Der Umwelt zuliebe


Die Umwelt liegt uns als Unternehmen und als Menschen, die in dieser Umwelt leben dürfen, sehr am Herzen. Darum haben wir uns dazu entschieden der Umwelt etwas gutes zu tun, um die natürlichen Ressourcen bestmöglich zu schützen und nachhaltig zu wirtschaften.

 


Zur Beheizung unserer Geschäftsräume sowie unserer Werkstatt verwenden wir kein Heizöl, sondern sammeln die Späne, die in der Produktion anfallen, in einem Silo. Die gesammelten Späne gelangen in den Kessel einer Holzheizung. Diese wandelt die durch die Verbrennung der Späne gewonnene Energie in Wärme für die Geschäftsräume und die Werkstatt um.


 

Kartonnagen, Verpackungen und Papier werden bei uns nicht einfach sorglos weggeworfen. Sie werden in einem dafür vorgesehenen Papiercontainer gesammelt, der das angestaute Material in sogenannte Würfel presst. Bei Erreichung des maximalen Füllstands wird der Papiercontainer bei der nächsten Mülldeponie ausgeleert und wir als Unternehmen können sichergehen, dass das gesammelte Material zu 100% wiederverwertet wird. Dabei ist zu beachten, dass neben der Schonung der Holzreserven im Vergleich zur konventionellen Papierherstellung auch zwei Drittel weniger Energie und Wasser benötigt wird.


 

Das Recycling ausgebauter Fenster läuft bei uns nach einer festen Struktur ab:

Nicht mehr benötigte Fenster werden bis auf die Grundestandteile zerlegt und anschließend in die dafür vorgesehenen Behälter sortiert.

1)PVC gelangt in separate Sammelbehälter, die zum Profilhersteller zurücktransportiert werden, der die alten Profile einschmilzt und daraus wiederverwertbares Granulat für neue Fensterprofile herstellt.

2)Holzrahmen werden von allen Beschlagsteilen gesäubert und gelangen in den Hacker. Die so gewonnenen Späne werden zur Beheizung der Gebäudeeinheiten verwendet.

3)Die Bestandteile der Aluminiumrahmen werden in einem gesonderten Behälter gesammelt und zu einer Mülldeponie transportiert, die sich um das weitere Recycling kümmert. Dabei ist zu beachten, dass das wiederverwertete Aluminium weniger als ein Zehntel der für die gleiche Aluminiummenge erforderlichen Energie benötigt als neues Aluminium.


 

Da die Solarenergie als wesentlich umweltverträglicher einzuordnen ist als herkömmliche Energiequellen wie z. B. die Kernenergie oder die Verbrennung fossiler Ressourcen, entschieden wir uns im Jahr 2012 eine Photovoltaikanlage auf den Dächern unserer Werkstatt und unseres Büros zu errichten. Die so gewonnene Energie begünstigt den Umweltschutz und die Nachhaltigkeit.